Markus meldet sich zurück!

Für Markus geht sein erstes Profijahr zu Ende. Ein Jahr, dass ihm eine Achterbahn an Höhen und Tiefen bescherte.

Im sportlichen Bereich konnte Markus durchaus beweisen, dass er im bei der Alps-Tour  vorne mitmischen kann. Einige tolle Turnierergebnisse und sogar ein erster Turniersieg bei den Lignano-Open brachten ihn auf den 12. Rang des Alps-Tour-Rankings mit einer realistischen Chance unter die Top 5 zu kommen und damit die Tour-Karte für die nächst höhere Turnierserie für 2018 zu erhalten.

Leider hat ihm vor Beginn der entscheidenden Herbstturnierserie dann eine schwere Infektionskrankheit erwischt, so dass er alle Herbstturniere absagen musste. Statt dem Kampf um die begehrte und angestrebte Challange-Tour-Karte  stand auf einmal der Kampf um die Gesundheit.

„Die Erkenntnis, dass du gegen die Krankheit nichts machen kannst, du nur hoffen kannst, wieder vollkommen gesund zu werden, war schwer,“ blickt Markus auf die letzten 2 Monate zurück.

 

 


„Seit dieser Woche habe ich aber von meinen Ärzten wieder die Erlaubnis mit dem Training zu beginnen. Der Weg zurück hat begonnen! Und ich werde ihn voll Freude und ganzem Einsatz gehen. Die nächste Chance kommt bestimmt!“, blickt der Neudörfler schon wieder mit Optimismus und Kampfgeist in die Zukunft.

 

Nächste Woche geht’s gleich  mit Pro Frederik Magnusson und anderen Spielern des GC-Föhrenwald nach Spanien  zu einem Intensivtrainingslager.