ANGRIFF GELUNGEN

Foto: Franz Baldauf
Foto: Franz Baldauf

Erst in letzter Sekunde konnte Markus am Freitag nach dem gerade noch geschafften Cut durchatmen. Mit allererster Startzeit musste er dann am Finaltag um 08:00 MEZ sogar alleine als Pacemaker fungieren.

 

 


Markus attackierte von Beginn an und schlussendlich wurde der Kampf auch belohnt: “Ich hab heute probiert mehr anzugreifen, was bis auf das Doppelbogey auch durchaus gut funktioniert hat. Das Finish mit den beiden Birdies war natürlich sehr gut. Noch dazu hatte ich Michi Ludwig als Caddie und Niki Wimmer als Zuschauer mit, sowie einen Flightpartner außer Konkurrenz, seitens der Alps Tour, also mir war schon nicht fad da draußen”, scherzt er nach dem erfreulichen Abschluss.

 

„Jetzt wird die volle Konzentration auf das Training für den einzigen Alps-Tour-Österreich-Termin bei den Gösser Open in Maria Lankowitz in 14 Tagen fokusiert“, stellt Markus die Aufgaben für die nächsten Tage klar.